In Zeiten des Coronavirus fragen sich viele Eltern, wie sie das Immunsystem der ganzen Familie stärken können. In diesem Beitrag möchte ich dir daher eine ganze Menge Tipps geben, mit denen du sowohl das Immunsystem deiner Kinder auch auch das von euch Eltern stärken kannst.

Starke Abwehrkräfte gegen das Coronavirus

Eines möchte ich dir gerne vorab sagen. Ich glaube nicht, dass wir eine Infektion mit dem Coronavirus zu 100% vermeiden können. Aktuell befinden sich viele Menschen in Selbst-Quarantäne und das halte ich für sehr wichtig und sinnvoll um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und das Gesundheitssystem zu entlasten. Dennoch können wir uns anstecken sobald wir in Kontakt mit anderen Menschen kommen oder an Orte gehen, an denen ein infizierter Mensch war (Stichwort: Supermarkt).

Das Fiese am Coronavirus ist eben, dass viele Menschen kaum Symptome aufweisen und nicht jeder getestet werden kann. So kann also jemand, der infiziert ist, sich aber gut fühlt und nichts davon weiß, seine “Spuren” am Einkaufwagen hinterlassen oder durch den Kontakt mit Menschen das Virus immer noch weitergeben. Und vielleicht ist dieser Mensch auch ein Familienmitglied. Wir wissen es nicht. Lange Rede kurzer Sinn: wir können eine Ansteckung nicht vollständig vermeiden, aber wir können das Immunsystem unserer Familie so stärken, dass eine Infektion mit dem Coronavirus uns nicht in Lebensgefahr bringt.

Wichtig: das gilt natürlich nur für Menschen, die keiner Risikogruppe angehören! Aber selbst Menschen, die zu dieser Risikogruppe gehören sollten jetzt, zusätzlich zur Selbst-Isolierung, ihr Immunsystem stärken. Ich glaube ein starkes Immunsystem hilft uns allen! Wenn auch nur mental. Denn da wir dieser Situation ja irgendwie auch machtlos “ausgeliefert” sind, hat man durch die Stärkung des eigenen Immunsystems das Gefühl zumindest irgendwas zu tun können um sich zu schützen (natürlich als Zusatz zur Einhaltung der Selbst-Quarantäne, die aktuell angeordnet wurde)

Wenn du mehr über das Coronavirus und die Risikogruppen wissen möchtest und zusätzlich Links zu verlässlichen, offiziellen Quellen suchst, lies bitte diesen Artikel

Das Immunsystem der ganzen Familie stärken

Ich möchte diesen Beitrag gerne in drei Kategorien gliedern. Zuerst möchte ich dir erzählen, was ihr als Familie gemeinsam tun könnt um euer Immunsystem zu stärken. Danach gehen ich auf die Kinder ein (meine Kinder sind 2 und 4 Jahre alt, daher beziehen sich meine Tipps vor allem auf die Altersgruppe der Kleinkinder) und dann gehe ich noch gesondert auf die Erwachsenen ein.

Hinweis: ich gebe hier keinerlei Heilversprechen! Ich zeige nur was wir einnehmen um unsere Immunsystem zu stärken. Auch ein gestärktes Immunsystem ist nicht sicher vor dem Coronavirus. Man kann es immer (!) bekommen. Dennoch fühle ich mich persönlich besser wenn meine Familie ein gestärktes Immunsystem hat und jeglichen Virus dann hoffentlich besser übersteht. 

Was kann man für ein gutes Immunsystem tun?

Hände waschen

Während der Erkältungszeit und auch jetzt während der Corona-Krise sollten die Hände regelmäßig gewaschen und möglichst wenig die eigenen Schleimhäute (Nase, Mund) oder die Augen berührt werden. So können von vornherein sehr viele Ansteckungen vermieden werden.

Bewegung und frische Luft

Allem voran um das Immunsystem meiner Familie zu stärken kommen Bewegung und frische Luft. Wir kombinieren beides durch Spaziergänge und Spielplatzbesuche. Egal bei welchem Wetter 🙂

(Update 16.03.2020 keine Spielplatzbesuche mehr! Dafür viel Zeit in Garten und Wald)

Erwachsene sollten sich regelmäßig sportlich betätigen um ihr Immunsystem zu stärken. Bestenfalls eine Mischung aus Ausdauer- und Kraftsport. Ausdauersport gerne an der frischen Luft (Fahrrad fahren, Joggen, schnelles Spazierengehen – geht auch mit Kinderwagen). Wenn du aktuell nicht nach draußen gehen kannst, dann kannst du sehr gut mit Youtube Sport machen (und dabei das Fenster öffnen).

Viel trinken

Die Schleimhäute trocknen in der kalten Jahreszeit und die Heizungsluft oft aus. Um Erreger abwehren zu können, müssen sie aber feucht sein. Um dies zu gewährleisten zu können sollte stündlich etwas getrunken werden. Damit meine Kinder ausreichend trinken, befülle ich jeden Morgen eine 0,75l Trinkflasche. Diese steht Zuhause immer Griffbereit parat und die Kinder werden alleine durch die Sichtbarkeit der Flaschen an das Trinken erinnert.

Wichtig: es sollten keine kohlensäurehaltige Getränke getrunken werden. Am besten ist hier stilles Wasser und/oder warmen Tee.

Heizungsluft vermeiden

Ergänzt den Punkt “viel trinken”. Denn auch die Heizungsluft trocknet unsere Schleimhäute aus. Viel frische Luft! Wenn du nicht nach draußen gehen kannst, dann öffne bitte regelmäßig dein Fenster.

Ausreichend Schlaf

Kleinkinder brauchen zwischen zehn bis zwölf Stunden Schlaf täglich. Da unser Wecker um 7 Uhr klingelt, bringe ich meine beiden Mäuse um 19 Uhr ins Bett und schlafen dann bis spätestens 20 Uhr ein. Wenn du mehr über unsere Abendroutine lesen möchtest, kannst du das hier tun. Wenn ich selbst angeschlagen bin, versuche ich ebenfalls so früh ins Bett zu gehen, dass ich auf meine 8 Stunden Schlaf komme.

Kein Stress

Stress wirkt sich negativ auf unser Immunsystem aus. Wenn wir Eltern Stress haben, spüren das auch unsere Kinder. Wir sollten also versuchen den Stresspegel herunterzufahren und uns immer wieder Pausen gönnen. Jetzt während der Corona-Krise dürfen wir uns auch durch positive, optimistische Gedanken stärken.

Lies hier meinen Artikel “stärkende Gedanken für Mamas in der Corona-Krise”.

Kaltes Wasser

Diesen Tipp hatte ich zuerst nur für mich entdeckt. Ich hatte mal darüber gelesen, dass Eisduschen sehr gut für das Immunsystem wären und habe daraufhin angefangen mich morgens täglich eiskalt abzuduschen. Irgendwann stieß ich auf einen Artikel über Kneipp-Anwendungen, die man auch mit Kindern durchführen kann.

Zwei bis dreimal pro Woche wird bei uns abends auch kaltes Wasser getreten. Hierfür lasse ich kaltes Wasser in die Badewanne, sodass dies bei meinen Kindern ungefähr bis zur halben Wadenhöhe reicht. Wir stellen den Wecker meistens auf drei Minuten, dann hebe ich meine Kinder in die Wanne und sie laufen im “Storchengang” hin- und her. Storchengang bedeutet hier, dass ein Bein immer vollständig auf dem Wasser ragen sollte. Wenn die Zeit um ist, hebe ich sie aus der Wanne und packe sie direkt warm in ihre Schlafsäcke und bringe sie ins Bett.

Wichtig: Das Wassertreten sollte nur durchgeführt werden wenn die Kinder warme Füße haben! 

Immunsystem stärken bei Kindern

Alle Maßnahmen zur Stärkung des Immunsystems helfen auch bei Erwachsenen. Nur bei ein paar Produktempfehlungen darf man als Erwachsener natürlich die Erwachsenenvariante wählen (diese findest du dann etwas weiter unten bei den Empfehlungen zur Stärkung des Immunsystems von Eltern).

Vitamin C

Vitamin C stärkt das Immunsystem von innen. Kleinkindern wird eine Tagesdosis zwischen 20 und 85 Milligramm empfohlen. Diese Menge kann bereits durch zwei Äpfeln, einer halben Orange oder in 200 Gramm Kartoffeln abgedeckt werden. Künstliches Vitamin C (Ascorbinsäure) kann für Kinder schädlich sein, deshalb ist es empfehlenswert, nur auf natürliches Vitamin C in Form von frischem Obst, Gemüse und Wildkräutern zu setzen.

Honig

Honig ist bei mir ein beliebtes Mittel gegen Husten und stärkt dazu noch das Immunsystem. Die im Honig enthaltenen Inhibine wirken entzündungshemmend, Flavonoide wirken gegen Viren. So wird die Widerstandskraft gegen grippale Infekte und Atemwegserkrankungen gestärkt.

Wichtig: Im ersten Lebensjahr kann Honig für Kinder lebensgefährlich sein! Die Darmflora von Babys ist noch nicht ausgereift und der Verzehr von Honig kann unter Umständen zu einer Lebensmittelvergiftung (Botulismus) führen. Meine Kinder haben meistens erst kurz vor dem zweiten Geburtstag ihren ersten Löffel Honig (in Form von selbstgemachten Hustensaft oder als Zugabe in der Nachtflasche) bekommen.

Ich persönlich schwöre übrigens auf dem Manuka Honig aus Neuseeland*. Die besonderen Eigenschaften des Honigs sind inzwischen wissenschaftlich bewiesen worden (Quelle am Ende des Artikels). Er wirkt antiseptisch, wundheilend und antioxidativ. Mit dem Honig kann man gegen Bakterien und Pilzen kämpfen. Manuka Honig kann ebenfalls erfolgreich bei Erkrankungen des Magen- und Darm Traktes eingesetzt werden. Manuka Honig ist teuer, hält aber ewig!

Zitronen-Honig Wasser

Zitronen-Honig Wasser wirkt entzündungshemmend und antibakteriell bei Erkältung, reizlindernd bei trockenem Husten und als als Honigmilch am Abend sogar schlaffördernd. Zubereitung: 1 Teelöffel Honig und den Saft von 1/2 Zitrone in 1/4 Liter heißem Wasser auflösen. Zur Vorbeugung einer Erkältung täglich eine Tasse warm trinken. Bei Halsschmerzen 3-mal täglich so warm wie möglich damit gurgeln (ab 3 Jahren).
eine Tasse warm trinken lassen

OMNi-BiOTiC Panda Pulver

80 % der Immunzellen befinden sich im Darm, wo sie mit den Bakterien der Darmflora in Wechselwirkung treten. Omni Biotic Panda* enthält 3 Bakterienstämme mit mindestens 3 Milliarden Keimen pro Portion und fördert die Ausreifung des kindlichen Immunsystems. Auch Schwangere können OMNi-BiOTiC Panda einnehmen um ihr eigenen Immunsystem und das ihres ungeborenen Kindes zu stärken. Lies gerne einmal auf der offiziellen Seite von OMNi-BiOTiC nach.

Vitamin D3 und K2

Vitamin D ist essentiell für die Erhaltung von Knochen, Zähnen, Muskelfunktion und das Immunsystem. Gerade über die Wintermonate ist es sinnvoll zusätzlich Vitamin zu verabreichen. Im Kombination mit Vitamin K2 kann Vitamin D3 besonders gut vom Körper aufgenommen werden.

Für uns Erwachsene und meine große Tochter (4 Jahre) verwende ich die Tropfen*, die via Pipette direkt in den offenen Mund getröpfelt werden können.

Für meine kleine Tochter verwende ich Kautabletten*.

Erkältungsspray algovir® Kinder

Dieses Erkältungsspray wurde mir von einer guten Freundin im Bezug auf den Corona Virus empfohlen. Ihr wurde es wohl von ihrem Arzt empfohlen. Rechtzeitig gesprüht kann algovir® Kinder die Erkältung abwenden beziehungsweise die Dauer von grippalen Infekten verkürzen und das Risiko eines erneuten Auftretens von virusbedingten Erkältungssymptomen reduzieren. Zusätzlich hat algovir® Kinder einen befeuchtenden Effekt bei Beschwerden infolge trockener oder gereizter Nasenschleimhaut. Das Spray gibt es für Kinder und Erwachsene und muss in einer Apotheke gekauft werden. Infos gibt es hier.

Immunsystem von Eltern stärken

Für Eltern gilt im Grunde das Gleiche wie für die Kinder. Nur können wir als Erwachsene einfach ein paar andere Mittel nehmen. Gerade um uns generell vor den Kita- und Kindergartenviren zu schützen oder um einfach durchzuhalten wenn wir selbst krank sind, aber natürlich als Mama ja nicht wirklich krank sein dürfen, hilft es auf ein paar Medikamente zurückgreifen zu können.

Darmbakterien

Forscher wissen heute, dass sich große Teile des Immunsystems in unserem Darm befinden. Etwa 70 bis 80 Prozent aller Zellen, die Antikörper produzieren, befinden sich in der Darmschleimhaut. Um zu funktionieren, brauchen sie eine intakte Darmflora, sprich Billionen nützlicher Bakterien. Die Untermieter finden dort ideale Umweltbedingungen mit ausreichend Nahrung, Wärme und Feuchtigkeit. Im Gegenzug lassen sie Krankheitserregern wie anderen Bakterien, Viren oder Pilzen kaum noch Platz. Sie bauen Ballaststoffe ab und stellen Vitamine her, die unser Körper dringend braucht. Daher bietet der Aufbau der Darmflora sehr viele gesundheitliche Potenziale für Sie.

Ich setze persönlich auf wieder auf das Pulver von Omni Biotic*. Wenn dir Kapseln lieber sind, kann ich dir aber auch die Kapseln von Nature Love* empfehlen.

Natürliches Vitamin C (Erwachsene)

Vitamin C stärkt das Immunsystem. Wir Erwachsenen nehmen meistens es meist in Form des Acerola Extrakt*. Das ist natürliches, hochdosiertes Vitamin C.

Vitamin B12 in Verbindung mit Folat

B-Vitamine haben einen stimulierenden Effekt auf unseren Körper. Jedes Vitamin für sich, ob Folsäure (B9), Vitamin B6, oder B12 unterstützt nachweislich das Immunsystem. Sind alle drei B-Vitamine vereint und kommt dann noch das Vitamin D3 hinzu, ist die Wirkung umso stärker. Ein tolles und vor allem kostengünstiges Kombi Präparat ist Folplus+d3*.

Vitamin D3 in Verbindung mit K2

Vitamin D3 wird zu einem Großteil vom Körper selbst gebildet. Doch braucht er dazu das Sonnenlicht. Zwar sind Lachs, Eier und Milchprodukte eine gute Wahl, aber sogar diese wichtigen Vitamin-D3-Lieferanten reichen nicht aus, um die Versorgung mit dem Vitamin sicherzustellen. Denn Sonnenlicht ist und bleibt die wesentliche Vitamin-D3-Quelle.

Vitamin D3 ist kein Vitamin im eigentlichen Sinne. Es wirkt im Körper vielmehr wie ein Hormon. Es steigert die Aufnahme von Calcium in unserem Darm und in den Nieren. Außerdem sorgt es gemeinsam mit Vitamin K2 für den Einbau von Calcium in die Knochen. Seit einigen Jahren ist man sich in der Medizin bewusst, dass Vitamin D3 noch viele weitere Effekte auf unseren Körper hat. So wirkt sich das Vitamin beispielsweise auch auf unser Immunsystem und die Zellteilung aus.

Ich nehme Vitamin D3 und K2 in Tropfenform ein und kann das Produkt von Naturtreu* empfehlen (vegan).

Smartphone desinfizieren

Wichtig für alle Eltern: auf eurem Smartphone tummeln sich eine Menge Bakterien und manchmal auch Viren. Wenn du einen Einkaufswagen schiebst, und danach dein Handy in die Hand nimmst, werden auf deinem Handy sehr viele Dinge sein, die auch auf dem Einkaufswagengriff waren. Du wäscht dir nach dem Einkaufen zwar die Hände, aber dein Handy bleibt “dreckig”. Wenn du also effektiv gegen Bakterien und Viren vorgehen möchtest, desinfiziere bitte auch regelmäßig alle Smartphone des Familie und achte darauf es nicht ständig in die Hand zu nehmen nachdem du etwas angefasst hast, auf dem sich Bakterien und Viren tummeln könnten.

Das Immunsystem der ganzen Familie stärken

Ich hoffe meine Tipps können dir helfen das Immunsystem deiner Familie zu stärken. Ob du jetzt ein von mir empfohlenes Produkt oder ein anderes wählst, ist völlig egal. Es gibt hier sehr viele Hersteller, du solltest dir vorher vielleicht einfach ein paar Test- oder Erfahrungsberichte durchlesen. Ich wünsche dir und deiner Familie ein starkes Immunsystem und noch stärkere Nerven um diese Zeit des Coronavirus und all die Maßnahmen gut zu überstehen!

Wenn du dir noch Gedanken machst, wie du deine Kinder während der Corona-Quarantäne beschäftigen sollst, helfen dir vielleicht folgende Artikel weiter:

Ergänzende Artikel:

Beschäftigungsideen für Kinder in Quarantäne

Bastelideen für Kleinkinder von 2-4 Jahren

Kindersport für Zuhause – so powert sich dein Kind richtig aus!

Wie erkläre ich meinen Kindern das Coronavirus?

Sicherer Familienalltag trotz Corona

Stärkende Gedanken für Mamas in der Corona-Krise

Die schönsten Spiel- und Bewegungslieder

Top 10 Serien für Kleinkinder von 2-4 Jahren

Home Office mit Kindern – meine Tipps!

 

Alles Liebe,

Miriam

Immunsystem stärken Kinder Coronavirus


Hinweis: alle mit * markierten Links, sind Amazon Affiliate Links. Wenn du etwas über meinen Link bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision (maximal 7%). Der Preis für dich ändert sich dabei nicht. Ich danke dir für dein Verständnis und deine Unterstützung. Nur so kann ich meinen Blog für dich kostenlos zur Verfügung stellen.

Quellen:

https://www.manuka-neuseeland.info/

https://www.hohenzollern-apotheke.de/service/wissenswertes/darm-immunsystem-darmflora-verbessern/

https://www.chip.de/artikel/vitamin-d-test-sieger-oeko-test_163021071.html

https://quantisana.ch/gesundheit-neu-denken/expertenberichte/vitamin-d3/

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: