Endlich gibt es schimmelfreies Badespielzeug! Warum das gar nicht so selbstverständlich ist und auf was du bei Badespielzeug achten solltest, erfährst du in diesen Artikel.

 

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Playgro* 


Schimmelndes Kinderspielzeug

Beim ersten Kind wusste ich nicht, dass Spielzeug überhaupt schimmeln kann. Umso erschrockener war ich als Bilder im Internet kursierten, die eine schimmelnde Zahnungshilfe zeigten. Wir hatten diese berühmte Giraffe auch. Ich schnappte mir also eine Schere und schnitt sie auf. Was ich sah schockierte mich. Dann es hatte sich wirklich schon Schimmel gebildet!

Warum kann Spielzeug schimmeln?

Schimmel entsteht dort, wo es feucht ist. Besonders gern breitet er sich dort aus, wo sich die Feuchtigkeit sammeln kann ohne zu trocknen. Bei Kinderspielzeug ist dies meisten bei Zahnungshilfen und Badespielzeug der Fall. Durch die kleinen Luftlöcher, die das Spielzeug so schön weich machen und quietschen lassen, gelangen Speichel und Wasser in das Innere des Spielzeugs, aber oft nicht mehr hinaus. Das perfekte Milieu für Schimmel.

Schimmelndes Badespielzeug

Nachdem ich die Giraffe aufgeschnitten hatte knüpfte ich mir unser Badespielzeug vor. Leider fiel das Ergebnis nicht recht viel besser aus. Zwar befand sich nicht in jedem Badespielzeug Schimmel aber fast überall befand sich noch altes Badewasser. Die Vorstellung, dass meine Kinder beim nächsten Baden damit durch die Gegend spritzen und am Ende noch das alte Wasser schlucken, war gruselig. Also entsorgte ich alle Badespielsachen, die ein Loch hatten und irgendwie den Anschein machten innen noch nass zu sein.

Kein Badespielzeug ist auch keine Lösung

Meine Kinder fanden es natürlich weniger schön kaum noch Badespielzeug zu haben. Und auch ich fand es blöd, dass meine Kinder sich in der Badewanne schneller langweilten. Also machte ich mich auf die Suche nach schimmelfreien Badespielzeug. Das war leider gar nicht so einfach, denn damit die Badespielsachen nicht schimmeln können, dürfen sie keine Löcher haben, in die Wasser gelangen und sich darin ansammeln kann.

Schimmelfreies Badespielzeug von Playgro

Auf der Suche nach schimmelfreien Badespielzeug wurde ich dann bei der Firma Playgro fündig. Von Playgro hatten wir bereits diverses Activity Spielzeug für den Kinderwagen und das Auto und auch unser geliebtes Musik-Mobile stammte von Playgro. Die Marke war mir also bereits positiv bekannt und so entschied ich mich auch das neue, schimmelfreie Badespielzeug von Playgro zu testen.

Badespaß ohne Schimmel – ahoi!

Das neue Badespielzeug von Playgro wurde nun schon mehrfach von meinen Kindern getestet und befindet sich quasi dauerhaft in unserer Badewanne. Die Badeenten und die anderen schwimmenden Tiere sind fully sealed. Das bedeutet, dass sie kein Loch haben, durch das Wasser ins Innere gelangen kann. Sie sind also 100% schimmelfrei.

Schimmelfreies Badespielzeug für Kinder Schwimmende Freunde Playgro

Der Rasselball und das Regenmacher Spielzeug lassen zwar Wasser “hindurch”, dieses kann aber nicht im Spielzeug hängen bleiben. So bleibt nach dem Baden kein Wasser im Spielzeug zurück und Schimmel kann sich nicht bilden.

Schimmelfreies Badespielzeug für Kinder

Schimmelfreies Badespielzeug für Kinder Regenmacher Spielzeug Playgro

Sorgenfreier Badespaß

Ich bin sehr glücklich mit unserem neuen Badespielzeug aber was noch viel wichtiger ist: meine Kinder lieben es! Meine knapp 4-Jährige Tochter spielt am liebsten mit den Badetieren. Meine 20 Monate alte Tochter liebt den Regenmacher und den Bade-Rasselball. So sind meine Kinder in der Badewanne beschäftigt und ich als Mutter muss mir keine Gedanken über gesundheitsgefährdendes Spielzeug machen.

Das fully sealed Badespielzeug ist ganz neu auf dem Markt. Du kannst es bald in verschiedenen Babygeschäften oder Amazon* erwerben.

*


Pin it!


Weitere Artikel auf How I met my MomLife

Sinnvolle Ideen für den Adventskalender

Weihnachtsgeschenke für Kleinkinder

Unsere Top 10 Tonies für Kleinkinder

Sinnvolles Spielzeug für 2-Jährige Kinder

Die schönsten Puppen für 2-Jährige


Hinweis: *Bei diesem Artikel handelt es sich um eine bezahlte Kooperation. Gehe ich mit einer Firma eine Kooperation ein, muss diese für mich und euch einen Mehrwert bieten um unseren Mama-Alltag zu erleichtern. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich nur Produkte, Firmen und (Online-)Shops vorstelle, von denen ich selbst überzeugt bin. Eine Zusammenarbeit beeinflusst nicht meine persönliche Meinung, die ich in meinen selbst geschriebenen Blogposts wiedergebe. Zudem ermöglichen mir bezahlte Kooperationen diesen Blog für dich kostenlos betreiben zu können. Danke für dein Verständnis <3 

*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Solltest du etwas darüber kaufen, erhalte ich eine kleine Provision, die mir hilft, diesen Blog kostenlos zu betreiben. Dir entstehen natürlich keine zusätzlichen Kosten!

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: