In diesem Artikel erzähle ich euch wie unsere Einschlafroutine beim zweiten Kind aussieht und welche Dinge uns dabei helfen diese einfacher zu gestalten. Zur Orientierung: Dieser Artikel entstand als meine “große” Tochter 28 Monate und die Babymaus 4 Monate alt war.

 


Die Einschlafroutine mit einem Kind

Von Geburt an nahm die Einschlafroutine meiner ersten Tochter sehr viel Zeit in Anspruch. Kurz vor der Geburt der Babymaus sah unser Abendritual eigentlich immer gleich aus. Abendessen, Schlafanzug anziehen, Zähne putzen und, sobald sie zugestimmt hat, ab ins Bett (auf den Punkt mit dem “Zustimmen” gehe ich später noch einmal ein). Da ihr Bett mit einer Seite offen an unserem Bett steht habe ich mich daneben gelegt und wir haben noch ein paar Bücher gelesen. War sie müde genug drehte sie sich zur Seite und ich streichelte ihr den Rücken bis sie eingeschlafen war. Vom Abendessen bis zum Einschlafen lagen, je nach Abend 30 Minuten und zwei Stunden.

Nicht zwanghaft an der alten Routine festhalten

Mit der Geburt des zweiten Kindes wird der gesamte Alltag des Kleinkindes durcheinander gewirbelt. Alles muss sich neu einspielen und das braucht Zeit und vor allem Flexibilität. Natürlich geben geregelte Abläufe und Routinen den Kindern Sicherheit. Wenn ein Geschwisterchen geboren wird, sollte man aber nicht zu sehr an alten Routinen festhalten sondern alles Tag für Tag auf einen zukommen lassen.

Einschlafroutine beim zweiten Kind

Wird ein Geschwisterchen geboren dürfen neue Routinen einziehen aber alte Rituale beibehalten werden

Man kann sich als Mutter nicht zweiteilen

Gerade Neugeborene haben noch keinen Tag-Nacht-Rythmus und wollen abends oft stundenlang gestillt werden. In dieser Zeit hat man hoffentlich einen Partner Zuhause, der das Zubettgehen des älteren Kindes übernehmen kann. Bei uns haben wir circa zwei Monaten vor der Geburt der kleinen Schwester damit angefangen, dass der Papa die Einschlafroutine komplett übernommen hat. So war es für meine Tochter schon zur Gewohnheit geworden, dass Papa sie ins Bett bringt und ich konnte das Neugeborene stillen.

Mama abends allein mit zwei Kindern

Leider ist es nicht immer der Fall, dass der Papa abends Zuhause ist und bei der Abend- und Einschlafroutine helfen kann. Auch hier heißt das Zauberwort “Flexibilität”. Die Abendroutine an sich bleibt gleich (Abendessen, Schlafanzug anziehen, Zähne putzen und, sobald sie zugestimmt hat, ab ins Bett). Was die finale Einschlafzeit oder besser gesagt die Abstände zwischen den einzelnen Schritten angeht, kann es, je nach Abend, zu großen Unterschieden kommen. Mal sitzt die Babymaus während des Abendessens zufrieden in ihrem Stuhl und ich kann die Große in Ruhe “bettfertig” machen. An anderen Abenden sitze ich stillend am Tisch oder laufe neben dem Tisch auf und ab.

Selbstbestimmte Einschlafzeit trotz festem Abendritual

Wie anfangs bereits erwähnt warte ich nach dem Abendessen und “bettfertig machen” immer ab bis meine 2-Jährige Tochter von alleine sagt, dass sie müde ist. Erst dann lege ich sie in ihr Bett und wir beenden die Abendroutine mit einem Buch. Manchmal möchte sie noch ein wenig spielen. In dieser Zeit versuche ich dann die Babymaus bettfertig zu machen oder bereits in den Schlaf zu stillen. An manchen Abenden kann ich mit beiden Kindern im Bett liegen und Bilderbücher lesen. Und dann gibt es die Abende, an denen meine große Tochter warten muss bis die kleine Maus in den Schlaf gestillt (oder getragen) wurde. An diesen Abenden darf sie auch mal eine Runde Peppa Wutz auf dem Tablet schauen.

einschlafroutine beim zweiten kind

Ist Mama allein mit Baby und Kleinkind darf auch mal das Tablet helfen

Unsere Einschlafroutine beim zweiten Kind

Was uns bei unserer Einschlafroutine mit zwei Kindern hilft sind Dinge, die dafür sorgen, dass sich die Kinder wohl fühlen. Meine große Tochter nimmt zum Beispiel immer ihren “Doudou” (französisch für Schmusetuch) mit in ihr Bett. Sie hat ihn auch bei der Tagesmutter zum Schlafen dabei. Ist sie müde, traurig oder müde schreit sie immer nach ihrem “Doudou” und dem Schnuller. Hat sie beides, sieht die Welt gleich ein wenig besser aus. Ebenso hört sie gerne Hörspiele auf ihrer Toniebox während ich ihre Schwester ins Bett bringe oder darf an besonders anstrengenden Abenden auch noch eine Folge Peppa Wutz anschauen.

Muss ihre kleine Schwester warten, lege ich diese in ihr Beistellbettchen und mache gerne ein Musikmobile an. Sie lauscht dann ganz aufmerksam der Musik und beobachten die tanzenden Tiere. Zum Einschlafen selbst vergräbt sie ihr Gesicht gerne in ein Kissen. Da mir das aber zu gefährlich ist, lasse ich sie an ihre Schmusetuch kuscheln oder streiche mit dem Schmusetuch über ihr Gesicht. Durch dieses sanfte Streicheln schläft sie auch oft schneller ein während ich sie in den Schlaf trage.

 


Dieser Beitrag könnten dich auch interessieren:

Vorbereitung auf das Wochenbett beim zweiten Kind

 


Pin it!

einschlafroutine mit baby und kleinkind abendroutine zwei kinder einschlafen geschwister abendrituale

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: