Wie ist das eigentlich mit der Gebärmutterhalslänge in der Schwangerschaft? Wie lang ist ein Gebärmutterhals zu Beginn der Schwangerschaft und in den jeweiligen Schwangerschaftswochen? Ab wann gilt ein Gebärmutterhals als verkürzt und was bedeutet das für mich als Schwangere? Ich fasse hier einmal alle wichtigen Information über den Gebärmutterhals in der Schwangerschaft zusammen.

 

Dieser Beitrag enthält Werbung für ein Magnesium Präparat (unbeauftragt, unbezahlt)


Was ist eigentlich der Gebärmutterhals?

Der Gebärmutterhals (auch Cervix genannt) ist die Verbindung zwischen Gebärmutter und Scheide. Er besteht aus einem inneren Muttermund, einer Art “Verbindungskanal” (Zervixkanal ) und dem äußeren Muttermund. Der Gebärmutterhals produziert durch Drüsen den soganannten Zervixschleim , der sich im Laufe des Menstruationszyklus stetig verändert. Während der unfruchtbaren Tage bildet der Zervixschleim eine zähe, klebrige Barriere gegen Spermien oder Bakterien, die aus der Scheide aufsteigen können. An den fruchtbaren Tagen ist der Schleim eher klar und spinnbar und ist für das Sperma (und auch Bakterien) leicht passierbar.

In der Schwangerschaft ist der Gebärmutterhals durch einen dicken, festen Schleimpfropf verschlossen (dieser löst sich kurz vor – oder während der Geburt wenn sich der Muttermund öffnet).

Wie lang ist ein Gebärmutterhals?

Die Länge des Gebärmutterhalses ist von Frau zu Frau verschieden. Grundsätzlich sagt man, dass eine Gebärmutterhalslänge zwischen vier bis fünf Zentimeter als normal gilt.  Es gibt aber auch Frauen mit einer Gebärmutterhalslänge von 3 cm oder gar 6 cm. Jeder Frau, die sich in der Schwangerschaft Gedanken über die Gebärmutterhalslänge macht, muss sich an ihrem individuellen Standardwert orientieren und sollte sich nicht mit anderen Frauen vergleichen, die einen ganz anderen Ausgangswert hatten. Daher ist es ratsam, dass der Gynäkologe gleich zu Beginn der Schwangerschaft die Länge des Gebärmutterhalses misst. So sieht man im Verlauf der Schwangerschaft ob eine vorzeitige Verkürzung aufgetreten ist.

Eine Gebärmutterhalslänge zwischen (+/- ) vier bis fünf Zentimetern gilt als normal!

Der Gebärmutterhals zu Beginn der Schwangerschaft

Am Anfang der Schwangerschaft hat Gebärmutterhals noch seine Standardlänge von vier bis fünf Zentimetern. Wie bereits erwähnt, gibt es auch Frauen, bei denen der Gebärmutterhals schon mit drei oder gar sechs Zentimeter gemessen wurde. Wichtig zu wissen ist, dass jeder Frauenarzt anders misst. Daher ist es ratsam, alle Untersuchungen während der Schwangerschaft beim gleichen Arzt zu machen. Sollte man einmal bei einem anderen Arzt sein, muss man diese Information immer im Hinterkopf haben und sich nicht wegen ein paar Millimetern Unterschied verrückt machen. Viele Frauenärzte messen den Gebärmutterhals mehrfach während einer Untersuchung und berechnen einen Mittelwert. Je nachdem wie das Kind liegt, ob die Blase gefüllt ist oder wie der Frauenarzt misst sind Abweichungen bin bis zu +/- 0,5 cm völlig normal.

Jeder Frauenarzt misst die Gebärmutterhalslänge anders. Abweichungen sind normal !

Gebärmutterhalslänge 6. SSW. – 28 SSW (erstes und zweites Trimester)

In den ersten beiden Trimestern der Schwangerschaft sollte sich die Länge des Gebärmutterhalses nicht stark verkürzen. Je nach individuellem Ausgangswert einer Frau (siehe oben) sollte sich die Gebärmutterhalslänge zwischen drei bis sechs Zentimetern bewegen.

Gebärmutterhalslänge 28. SSW – 34. SSW

Zu Beginn des letzten Trimesters kann es bei vielen Frauen, insbesondere bei Mehrlingsschwangerschaften oder wenn eine Frau schon einmal schwanger war zu einer Verkürzung des Gebärmutterhalses kommen. Hierbei gelten Werte zwischen 2,5 cm – 5 cm als Normalwert. Ist der Gebärmutterhals kürzer als 2,5cm wird der Arzt vermutlich erfragen ob schon Übungs- oder Vorwehen vorliegen und der Frau gegebenenfalls Bettruhe und Magnesium verordnen und sie engmaschiger kontrollieren.

Gebärmutterhalslänge 35. SSW – 40. SSW

Zum Ende der Schwangerschaft ist eine Verkürzung des Gebärmutterhalses völlig normal und sogar notwendig, damit die Geburt stattfinden kann. Damit sich der Muttermund öffnen und die Geburt beginnen kann muss der Gebärmutterhals komplett verstrichen sein und eine regelmäßige Wehentätigkeit vorliegen. Die Wehentätigkeit spielt auch im Zusammenhang mit einem verkürzten Gebärmutterhals eine große Rolle (dazu weiter unten noch mehr).

Ab wann gilt ein Gebärmutterhals als verkürzt?

Ist der Gebärmutterhals schon früh, sprich vor der 32. / 34. SSW verkürzt, besteht, in Kombination mit Frühwehen, ein hohes Risiko einer Frühgeburt. Eine Gebärmutterhalslänge von weniger als 1,5cm gilt als alarmierendes, eine Gebärmutterhalslänge von weniger als 2,5cm als ernst zu nehmendes Frühgeburtsrisiko. Eine Gebärmutterhalslänge von über 3,5 cm gilt in jedem Fall als “sicher”, Werte zwischen 2,5cm und 3,5 cm solltem von Arzt engmaschig kontrolliert werden (hier entscheidet jeder Frauenarzt, unter Anbetracht mehrere Faktoren, ob im zwei oder vier Wochen Abstand kontrolliert wird).

Neigt eine Frau zu vorzeitigen Wehen oder liegt ein anderer Risikofaktor (zb eine bakterielle Infektion) vor ist es wichtig, jegliche Anzeichen einer Verkürzung ernst zu nehmen. Natürlich kann man als Frau nicht täglich die Länge des Gebärmutterhalses messen (lassen), aber man kann auf andere Faktoren achten. In diesem Artikel habe ich unter anderem alle wichtigen Informationen zum Thema Übungswehen von frühzeitigen Wehen” unterscheiden zusammengefasst.

 

Es ist als Schwangere sichere hilfreich seinen eigenen Körper gut zu kennen oder kennenzulernen und auf die Signale, die er sendet, zu hören.

 

verkürzter Gebärmutterhals

 

Verkürzter Gebärmutterhals vor der 34. SSW

Jeder Arzt entscheidet individuell

Tatsächlich ist es so, dass sich die Frauenärzte nicht nur beim Messen der Gebärmutterhalslänge unterscheiden, sondern auch bei der Einschätzung des Risikofaktors. Dies ist grundsätzlich gut, denn jede Frau muss individuell betrachtet werden. Eine Frau, deren Gebärmutterhals schon zu Beginn der Schwangerschaft bei 3 cm liegt, liegt mit diesem Wert auch in der 30 SSW noch gut auf. Ist sie allerdings mit 5 cm oder mehr in der Schwangerschaft gestartet und hat dann eine Verkürzung auf 3 cm sollte man dies beobachten und weitere Untersuchungen machen (Wehen, Infektion, etc.).

Verkürzter Gebärmutterhals und äußerer Muttermund

Man kontrolliert selten nur die Länge des Gebärmutterhalses sondern schaut sich zunächst auch immer den Befund des (äußeren) Muttermundes an. Ist dieser fest verschlossen besteht auch bei einer leichten Gebärmutterhalsverkürzung erst einmal kein Grund zur Sorge.

Verkürzter Gebärmutterhals und Trichterbildung

Von einer Trichterbildung des inneren Muttermunds spricht man, wenn sich der innerer Muttermund, in Kombination mit einem verkürzten Gebärmutterhals, bereits leicht geöffnet hat. Der äußere Muttermund ist hierbei noch verschlossen. In Kombination mit vorzeitigen Wehen ist eine innere Trichterbildung ein ernst zu nehmendes Warnsignal.

Verkürzter Gebärmutterhals mit vorzeitigen Wehen

Neigt eine Frau zu vorzeitigen Wehen, wirken sich diese, wenn sie zu oft und / oder regelmäßig vorkommen meist irgendwann auf die Länge des Gebärmutterhalses und den Muttermund aus. Daher ist der Befund eines verkürzten Gebärmutterhals in Kombination mit vorzeitigen Wehen immer kritisch zu betrachten und engmaschig zu kontrollieren.

Verkürzter Gebärmutterhals und Cerclage

Ist der Gebärmutterhals stark verkürzt (unter 1,5 cm ) wird von vielen Ärzten eine Cerclage gelegt. Eine Cerclage ist eine Art Band, mit dem der Muttermund zugebunden wird und somit eine Frühgeburt verhindert werden soll. Leider ist das reine Legen einer Cerclage keine Garantie auf eine sichere Schwangerschaft. Wenn regelmäßige Wehen vorliegen werden in Kombination mit einer Cerclage meist auf wehenhemmende Medikamente und strenge Bettruhe verordnet. Tatsächlich geht es vor allem darum Wehen und damit eine weitere Verkürzung des Gebärmutterhalses zu verhindern.

Trichterbildung innerer Muttermund

Die Gebärmutterhalslänge alleine ist nicht entscheidend

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Gebärmutterhalslänge in der Schwangerschaft von Frau zu Frau sehr individuell ist und ebenso individuell betrachtet werden muss. Eine Gebärmutterhalslänge von über 3 cm gilt zu jeder Zeit als unbedenklich. Aufmerksam werden die meisten Ärzte erst, wenn sich der Gebärmutterhals auf unter 2,5 cm verkürzt und auch hier spielen mehrere Faktoren eine Rolle wie der Arzt die weitere Behandlung / Kontrolle seiner Patientin fortsetzt. Liegen keine weiteren Risikofaktoren wie zum Beispiel vorzeitige Wehen, eine Infektion, ein weicher oder schon geöffneter Muttermund oder andere Diagnosen vor, kann eine Frau selbst mit einem verkürzten Gebärmutterhals noch ohne weitere Probleme mit zum oder gar über den Geburtstermin gelangen.

 

Achtung: Der Gebärmutterhals verkürzt sich sehr schnell

Bei einer regelmäßigen Wehentätigen über mehrere Stunden kann sich der Gebärmutterhals innerhalb kürzester Zeit auf eine alarmierende Länge verkürzen. Mit Hilfe meiner Übersicht zum Thema “Übungswehen von Vorwehen unterscheiden” kann man dies gut einschätzen und gegebenenfalls schnell einen Arzt aufsuchen.

Info: Der Gebärmutterhals kann sich auch wieder verlängern

Hat eine Frau aufgrund vorzeitiger Wehen eine Gebärmutterhalsverkürzung und deshalb strenge Bettruhe in Kombination mit Magnesium oder einem anderen Mittel verordnet bekommen, ist es schon häufig vorgekommen, dass sich der Gebärmutterhals wieder verlängert. Körperliche und mentale Schonung ist auch hier das Mittel der ersten Wahl!

 


Artikel, die dich auch interessieren könnten:

Übungswehen von vorzeitigen Wehen unterscheiden

Meine 5 Top Produkte in der Schwangerschaft

Die Sache mit dem Kinderwunsch

 


Bitte beachten: Dies ist ein reiner Informationsartikel, der von mir als kleine Hilfestellung zum Thema “Gebärmutterhalslänge in der Schwangerschaft” erstellt wurde. Er ersetzt keinenfalls den Besuch bei einem Frauenarzt. Ebenso hafte ich nicht für die Richtigkeit der Aussagen in diesem Artikel. 

 

 

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links! Kaufst du über einen der Links etwas bei Amazon ein, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis für dich ändert sich selbstverständlich nicht <3

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: