Als meine erste Tochter 18 Monate alt war fing es an. Sie bekam ihr erstes Fahrzeug. Beziehungsweise erbte sie es. Während eines Besuchs bei meiner Mama entdeckte sie das alte Bobbycar von meinem Bruder und mir. Kaum war sie einmal drauf gesessen, war er schwierig sie wieder herunter zu bekommen. In diesem Moment war wohl ihre Liebe für (Spielzeug) Fahrzeuge geboren. Mittlerweile sind ein paar Jahre vergangen und meine beiden Kinder haben einen kleinen Fuhrpark, von dem ich dir gerne die beliebtesten Fahrzeuge meiner Kinder vorstellen würde.

 

Dieser Beitrag enthält Werbung


Unsere Kinder-Fahrzeuge von 18 Monaten bis 4 Jahre

Das Bobby-Car

Wie bereits erwähnt begann die große Spielfahrzeug-Liebe meiner Tochter mit dem alten Bobby-Car meines Bruders und mir. Dieses Bobby-Car hält tatsächlich schon ganze 30 Jahre und ist unverwüstlich. Für mich ist das ein Zeichen von guter Qualität. Denn wer ein Bobby-Car kauft, kann quasi fast sicher davon ausgehen, dass es am Ende noch von den eigenen Enkelkindern genutzt werden kann.

Da meine Mutter knapp 300km von uns entfernt wohnt, kauften wir für meine zweite Tochter dann ein neues Bobbycar. Sie bekam sogar noch einen Anhänger dazu, damit sie ihr geliebtes Kuscheltier überall hin mitnehmen kann. Das neue Bobby-Car Nero hat breite Flüsterreifen, eine Wohltat für die Ohren von Eltern und Nachbarn 😉

Bei Jako-O gibt es eine große Auswahl an Bobby-Cars zu entdecken

Laufrad

Meine große Tochter bekam ihr Laufrad von der Oma zum zweiten Geburtstag geschenkt. Mit dem Laufrad ist sie zwei Jahre lang wirklich voller Begeisterung gefahren und konnte ihren Gleichgewichtssinn trainieren. Mit vier Jahren ist sie nun auf ein normales Fahrrad umgestiegen und benötigt dafür keine Stützräder. Laufrad und gut trainiertem Gleichgewichtssinn sei dank! Das Laufrad wird nun an die kleine Schwester vererbt. Unser Laufrad ist von der Marke PUKY. Ich kann es nur empfehlen!

Kinder-Roller

Ebenfalls gerne und viel genutzt wurde und wird unser Kinder-Roller. Wir haben uns damals für einen Roller entschieden, den man auf zwei Arten nutzen kann. Einmal als eine Art Laufrad und dann als Kleinkind-Roller. Meine große Tochter hat den Tretroller von Anfang an als Roller genutzt. Meiner kleinen Tochter war dies irgendwie unheimlich und so bauten wir den Roller zum “Lauf-Dreirad” um (siehe Titelbild).

Puppenwagen

Eigentlich ist ein Puppenwagen kein Kinder-Fahrzeug aber in unserem Fall gehört er zu unserem Fuhrpark fest dazu. Wir haben sogar zwei Puppenwägen, weil sich meine Töchter oft darum gestritten haben. Er wird von meinen Töchter genauso oft genutzt wie eines der anderen Fahrzeuge.

Tret-Traktor

Bei meiner Mama haben meine Töchter noch einen Trettraktor. Sie fahren damit nicht nur durch die Gegend sondern sind teilweise richtig lange in das Spielen damit vertieft. Sie graben damit Omas Garten um, laden Steine auf und wieder ab und erfinden richtig tolle Rollenspiele. Es macht richtig Spaß ihnen beim Spielen damit zuzusehen.

Kleinkind Fahrrad

Kurz vor ihrem vierten Geburtstag wollte meine große Tochter unbedingt “richtig” Fahrrad fahren lernen. Ich fand über Kleinanzeigen ein gebrauchtes Kleinkind Fahrrad und schon konnte es losgehen. Durch das viele Fahren mit dem Laufrad dauerte es nicht lange und meine Tochter konnte ohne Hilfe damit fahren. Ich bin schon gespannt wann wir eine erste kleine Fahrradtour machen können.

Warum es bei uns kein Elektrofahrzeuge für Kinder gibt

Auch wenn es ein richtiger Trend zu sein scheint, werde ich meinen Kindern kein Elektrofahrzeuge kaufen. Ich finde das Fahren von Kleinkindern in elektrisierten Fahrzeugen einfach zu gefährlich. Vor einiger Zeit sah ich ein circa zweijähriges Kleinkind in einem Elektrofahrzeug auf dem Gehsteig fahren und genau in dem Moment, in der der Vater sich zu seinem Geschwisterchen umdrehte, welches mit der Tretroller unterwegs war, donnerte das Elektrofahrzeug auf die Straße. Zum Glück passierte nichts, aber für mich war in diesem Moment klar, dass bei uns kein elektrisches Fahrzeug einziehen wird.

 

Welchen Fuhrpark haben deine Kinder oder dein Kind? Ich würde mich freuen wenn du meinen Artikel durch deine Empfehlungen ergänzt.

Liebe Grüße,

Miriam

 

 

Fahrzeuge für Kinder

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: