Wie heißt du und wie viele Kinder hast du?
Ich heiße Vanessa und bin Mutter einer 10 Monate alten Tochter.

Warst du gerne schwanger?
Ich erinnere mich soo unglaublich gerne an meiner Schwangerschaft zurück und hab mich auch paar Wochen nach der Entbindung dabei erwischt wie ich mir über den Bauch gestreichelt habe 🙂 aber ich bin auch froh gewesen als ich mein Engel endlich im Arm hatte.

Wie war die Geburt deines Kindes / deiner Kinder? Wie hast du dich darauf vorbereitet?
Meine Geburt an sich war leider nicht so wie ich es mir vorgestellt habe 🙁 ! Ich lag 17 Stunden in den Wehen und es ging einfach nichts voran. Sie konnte mit ihrem Köpfchen leider nicht in das Becken rutschen und sie haben das leider so spät gemerkt, sodass ich so extreme Schmerzen hatte. Ich habe einfach alles durchmachen müssen. Ich habe Fieber bekommen und die Kleine hatte auch etwas erhöhte Temperatur. Auf jeden Fall musste ich dann unters Messer. Ich hatte keine PDA, aber fragt mich nicht wieso, somit entschloss ich mich den Eingriff nur unter Vollnarkose zu machen und das war auch gut so, denn es gab ein paar kleine Komplikationen (so nenne ich es mal). Meine Gebärmutter ist unter den Wehen auch gerissen somit musste man auch diese nähen. Während dem Krankenhaus Aufenthalt musste ich ganz viele Medikamente wie Eisen, Antibiotika, Vitamine und Schmerzmittel zu mir nehmen.
Ich habe mich, wie sicher viele von euch, gut auf die Geburt vorbereitet. Ich habe auch an einem Geburtsvorbereitungskurs teilgenommen.

Wie hast du die ersten Wochen als Mama empfunden?
Die ersten Wochen als Mama konnte ich leider nicht so genießen wie ich mir das gewünscht habe, ich durfte einfach nichts machen, da sich meine Naht ein wenig entzündet hatte und es zwischen meinen Beinen sehr sehr heftig zuging. Meine kleine Freundin ist einfach um das dreifache angeschwollen und ich hatte noch mit der Narbe von meiner Drenage zu kämpfen. Ich war 6 bis fast 8 Wochen komplett außer Gefecht gesetzt. Als ich dann das erste mal alleine war, war es schon komisch. Ich hatte, wenn ich ehrlich bin, auch ein wenig Angst und ich habe mich oft gefragt ob ich alles richtig mache und ob ich meine Tochter zufrieden stelle. Mir sind 1000 Fragen durch den Kopf geschossen. Ich hatte auch oft komische Gedanken, hab mir verschiedene Szenarien durch den Kopf gehen lassen. “Was wenn ich stolper, was wenn die ‘Naht auf geht und und und” also hab ich mich mehr gestresst als es zu genießen. Als sich dann alles eingespielt hatte konnte ich das Mama Dasein in vollen Zügen genießen!

Was möchtest du anderen Schwangeren / Neu-Mamas mit auf den Weg geben?
Was ich euch werdenden Mamas mitgeben möchte: Macht euch nicht verrückt und lasst euch von niemandem rein reden. Ihr werdet das alles richtig machen! Genießt jeden Moment mit den Kleinen, denn die Zeit vergeht rasend schnell. Und ganz wichtig: vernachlässigt niemals euch selbst!

Wie sieht deine Pflegeroutine als Mama aus?
Ich habe letzte Woche, das erste Mal nach 6 Monaten, mal wieder eine Gesichtsmaske auftragen können und war auch baden. Wenn mein Mann nicht Zuhause ist und ich duschen möchte dann setze ich die kleine immer in ihren Maxi Cosi oder stelle mich schnell drunter sobald sie schläft! Nix mehr mit in aller Ruhe duschen und entspannen. Also bei mir ist das nicht mehr der Fall. Ich habe auch immer das Gefühl, dass sie weint, wobei das einfach nicht der Fall ist 😀

Von der Pflege zur Entspannung: was tust du als Mutter nur für dich? Wobei kannst du abschalten?
Ich genieße es so, dass wenn ich im Fitnessstudio bin, einfach mal 90 Minuten für mich habe.

Inwiefern hast du dich verändert seitdem du Mutter bist?
Wie ich mich selbst verändert habe, kann ich so schwer beurteilen. Auf jeden Fall haben sich meine Reflexe verbessert seit Madame sich überall hochzieht. Ich bin auch, was mich betrifft, sparsamer geworden. Aber dafür würde ich mein ganzes Geld für sie ausgeben.

Wie sieht ein stinknormaler Mittwoch bei dir aus?
Das ist eine gute Frage. Ich habe gewisse Dinge am Tag zu erledigen, wie mit meiner Hündin laufen, aufräumen und lauter so Sachen. Hin und wieder treffe ich mich mit einer anderen Mama oder bin mal bei meiner Schwiegermama. Doch wenn dann abends der Batchelor kommt bin ich natürlich vor dem Fernseher

Möchtest du weitere Kinder?
Sehr gerne hätte ich auch noch ein weiteres Kind, aber damit wollen wir uns noch ein paar Jahre Zeit lassen.

Wo kaufst du gerne für dich und dein(e) Kind(er) ein?
Wenn wir dann doch mal alle gemeinsam shoppen gehen, dann gehen wir total gerne in ZARA und H&M aber auch im C&A haben wir schon total süße Sachen für die Maus gefunden.

Wenn du einen Wunsch frei hättest würdest du…?
Wenn ich einen Wunsch frei hätte, dann würde ich mir 3 weitere Wünsche wünschen 😛 Nein Quatsch, ich würde mir den Wunsch für meine Tochter aufheben, ich würde ihr Gesundheit wünschen.

 

Ihr findet Vanessa hier bei Instagram! Desweiteren hat sie einen Blog und einen Shop für Babyartikel !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: