Heute beantwortet Bianca, die vielen unter dem Namen konfettiimherz bekannt ist, meinen Mama-Fragebogen! Bianca bloggt seit Februar 2017 mit vier anderen Mädels auf dem Milfcafe.blog (vorbeischauen lohnt sich, die Mädels haben Pfeffer im Hintern) !

Bianca, ich danke dir für´s mitmachen!


 

Wie heißt du und wie viele Kinder hast du?

Bianca, bei Instagram konfettiimherz. Ich habe 2 Töchter. Die Kleine ist 1 und die Große 7.

Warst du gerne schwanger?
Bis ich absolut walische Ausmaße angenommen habe ja.

Wie war die Geburt deines Kindes / deiner Kinder? Wie hast du dich darauf vorbereitet?
Beschissen (im wahrsten Sinne des Wortes) und absolut anders als erhofft! Bei meiner Großen fing alles traumhaft an. Ich hatte 16 Stunden Wehen davon 1,5 Stunden Presswehen. Dann wurde es leider ein Notkaiserschnitt. Bei Leni wurde mir nach 2 Stunden auch die Hoffnung auf eine spontane Geburt genommen und ich landete wieder im OP. Es ist sehr schade, aber beide Mädchen sind gesund und das ist die Hauptsache.
Bei der Großen habe ich einen Geburtsvorbereitungskurs mit meinem Mann gemacht und bei der Kleinen habe ich diesen Kurs dann mit einer Freundin gemacht. Das war ein Mords Spaß.

Wie hast du die ersten Wochen als Mama empfunden?
Ein Wechselbad der Gefühle. Sehr sehr glücklich und stolz aber auch unglaublich müde.

Was möchtest du anderen Schwangeren / Neu-Mamas mit auf den Weg geben?
Nehmt euch am Anfang ganz viel Zeit. Findet euren eigenen Rhythmus. Lasst euch nicht von irgendjemandem rein reden. Euer Kind muss nicht durchschlafen, ihr müsst keinen perfekten Haushalt haben. Macht nur das, was euch gut tut.

Wie sieht deine Pflegeroutine als Mama aus?
Pflegeroutine?! Im schnelldurchlauf Duschen, eincremen, wichtigster Punkt: Concealer. Diesen richtig richtig dick auftragen, dann noch ein bisschen Wimperntusche und los geht’s. Ok, Haare föhnen wäre auch noch super wenn gerade mal kein Kind versucht das Kabel durchzukauen.

Von der Pflege zur Entspannung: was tust du als Mutter nur für dich? Wobei kannst du abschalten?
Ich gehe 2-3-mal die Woche ins Fitnessstudio. Da kann ich mich total auspowern und abschalten.

Inwiefern hast du dich verändert seitdem du Mutter bist?
Puh, gute Frage. Im Großen und Ganzen habe ich mich wohl kaum verändert. Ich bin immer noch die Alte. Gut, ich war 21 als ich meine Große bekommen habe. In sieben Jahren verändert man sich natürlich. Man wird reifer (guter Witz) und vernünftiger (der war noch besser). Als Mama hat man einfach andere Ängste und Sorgen. Das ist wahrscheinlich die größte Veränderung.

Wie sieht ein stinknormaler Mittwoch bei dir aus?
Um 6 Uhr aufstehen, Lilly für die Schule fertig machen. Brotdose bestücken, mit ihr frühstücken und danach zum Bus bringen.
Danach einen Kaffe mit meinem Mann trinken bevor er zur Arbeit fährt.
Dann wird der Haushalt erledigt. Ich spiele mit der Kleinen, gehe einkaufen usw.
Bevor die Große von der Schule kommt koche ich und esse dann gemeinsam mit den Kindern. Dann werden Hausaufgaben erledigt und danach noch gelesen und gespielt.
Nachmittags müssen wir dann immer zur Krankengymnastik.
Danach wird das Abendessen vorbereitet und ich esse wieder gemeinsam mit den Mädchen.
Gegen 8 kommt mein Mann und wir bringen die Kinder ins Bett.
Danach hänge ich dann völlig fertig wie ein Zombie vor meinem Handy. Zu mehr bin ich abends nicht mehr in der Lage.

Wo kaufst du gerne für dich und dein(e) Kind(er) ein?
Zara, H&M, Next, Reseerved

Möchtest du weitere Kinder?
NEIN, es ist genauso perfekt.

Wenn du einen Wunsch frei hättest würdest du…?
So abgedroschen es klingen mag! Ich wünsche mir einfach, dass wir gesund und glücklich als Familie durch unser Leben gehen. Das ist wirklich alles was zählt….ok, größere Brüste wären auch toll und älter werden (zumindest optisch) möchte ich auch nicht mehr. Außerdem möchte ich ein grenzenloses Shoppingbudget ☺

 

 


Du bist Mamablogger und würdest gerne bei meinem Fragebogen mitmachen?

 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: